Dehnfugenprofile, Schwundfugenprofile und Abschlussprofile

Dehnfugenprofile - Fugenprofile - Abschlussprofile

Wir bei der ASM-Profle GmbH produzieren die unterschiedlichsten Dehnfugenprofile, Schwundfugenprofile, Estrich-Abschlussprofile aus Aluminium, Edelstahl oder Messing. Im Bereich der Schwerlastprofile haben wir verschiedene Aluminiumprofile und diese auch mit Edelstahlabdeckung. Schauen Sie einfach in den folgenden Kategorien nach Ihrem gesuchten Produkt.

Sie haben noch nicht genau das gefunden was Sie suchen? Sie haben besondere Anforderungen an die Profile ? Sprechen Sie mit unseren Anwendungstechnikern, Ausführungen nach Kundenwunsch sind ebenfalls möglich.

Weitere Informationen in unserem Katalog zum Download

Dehnfugenprofile von ASM-Profile
Sandwichprofile aus Aluminium oder Edelstahl
  • Hoher Kantenschutz bei Fliesen-, Platten-, Marmor-, Kunststein- oder Natursteinbelägen
  • Zweiteiliges Aluminium oder Edelstahl Profil mit aufkaschierter Neopreneinlage
  • Neopren Einlage 5 oder 10 mm stark in den Farben grau und schwarz
  • Standardhöhe von 20 bis 70 mm 
  • Auch mit eingefrästen Nuten zur besseren Verankerung erhältlich
  • Weitere Ausführungen oder Sonderanfertigungen ebenfalls realiesierbar, sprechen Sie mit unseren Anwendungstechnikern.

 

Beispielbild zu unserem Sandwichprofil


Fugenprofile aus Aluminium, Edelstahl oder Messing
  • Zweiteiliges Aluminium, Edelstahl oder Messing Profil mit aufkaschierter Neopreneinlage
  • Neopren Einlage 5 oder 10 mm stark in den Farben grau oder schwarz
  • Standardhöhen von 15 mm bis 80 mm
  • Weitere Ausführungen: Einlage nach unten überstehend oder Einlage zurückspringend, zur nachträglichen Versiegelung.
  • Diese Profile sind speziell geeignet für einen Bodenbelag wie Marmor, Terrazzo, Naturstein, Fliesen oder Teppich.
  • Haben Sie besondere Anforderungen an die Profile? Sprechen Sie mit unseren Anwendungstechnikern, Spezielle Ausführungen nach Kundenwunsch sind möglich.

 

Hier finden Sie Beispielbilder zu unseren Fugenprofilen


Abschlussprofile aus Aluminium, Edelstahl oder Messing
  • Estrich-Abschlussprofile aus Aluminium, Edelstahl oder Messing 
  • Standardhöhen von 10 bis 95 mm 
  • 2 mm oder 4 mm starke Aluminium Abschlussprofile, Edelstahl 2 oder 3 mm, Messing 2 mm  
  • Perforierter 40 mm breiter Auflageschenkel
  • Sonderhöhen und Ausführungen auf Anfrage

 

Hier finden Sie Beispielbilder zu unseren Estrich-Abschlussprofilen


Profilsysteme zum nachträglichen Einbau aus Aluminium

Sie müssen eine Fuge Sanieren?

Wir liefern das passende Fugenprofil dazu Speziell für Sanierungen von Fugen ohne große Zusatzarbeiten.

Für Fugenbreiten von 10 mm bis 25 mm Aufkaschierte Neopreneinlage in grau oder schwarz

 

Oder ein Dehnfugenprofile mit Kunststoffeinlage

Für Fugenbreiten von 38 mm bis 60 mm Die Kunstoffeinlage ist in verschiedenen Farben erhältlich 

Diese Einlage ist ebenfalls in CFL S1 (B1) verfügbar. Spezielle Kundenwünsche realisieren wir für Sie ebenfalls.

 

Hier finden Sie Beispielbilder zu unseren Dehnfugenprofilen für den Nachträglichen Einbau


Abdeckprofile zum nachträglichen Einbau aus Edelstahl
  • Abdeckprofile aus Edelstahl
  • 2 mm starkes Profil in den Oberflächen glatt 3c oder geschliffen 240 Korn
  • Dachförmig gekantet mit gesenktem Befestigungsloch
  • Wandanschluss zum einfacheren Befestigen und Gleitschutznocken zur erhöhten Rutschsicherheit

 

Hier finden Sie einige Beispielbilder zu unseren Abdeckprofilen aus Edelstahl


Dehnfugenprofile aus Aluminium, Edelstahl oder Messing
  • Material: Aluminium, Edelstahl oder Messing
  • Unsere Dehnfugenprofile werden mit einer Kunststoffeinlage gefertigt
  • Farben: schwarz, grau, braun und beige
  • Div. Ausführungen: Auswechselbare Einlage, glatte Einlage für den Hygienebereich, Verschweißbar mit dem PVC Boden, Aluminium oder Edelstahl überlappend Einlage Ebenfalls in der Brandschutzklasse CFL S1 (B1) verfügbar
  • Für Fugenbreiten von 25 mm bis 50 mm
  • Einsatzbereich: Im Innenbereich für leichte bis mittlere Belastungen geeignet
  • Ausführungnen nach Ihren Wünschen ebenfalls möglich, sprechen Sie mit unseren Anwendungstechnikern

 

Hier finden Sie einige Beispielbilder zu unseren Dehnfugenprofilen


Schwerlastprofile für den Innenbereich
  • Material: Aluminium,
  • Abdeckplatte aus Aluminium oder Edelstahl
  • Profile sind mit Gleitschutzriefung erhältlich
  • Unsere Roll-Over Profile werden mir einer Kunststoffeinlage, in der Farbe grau versehen.
  • Einsatzbereich: Für stark beanspruchte Böden, zum überfahren mit Handhubwagen oder Gabelstapler geeignet

 

  • Spezial Ausführen nach Ihren Wünschen sind ebenfalls möglich, sprechen Sie mit unseren Anwendungstechnikern.

 

Hier finden Sie einige Beispielbilder zu unseren Schwerlastprofilen


Montage vom Dehnfugenprofil, Fugenprofil und Estrich-Abschlussprofil

Mit mehr als 30 Jahren Erfahrung auf dem Deutschen und Europäischen Markt steht Ihnen Ihr ASM-Profile Team als Spezialist für Fugenprofile stets mit Rat und Tat zur Seite.

Dehnfugenprofile nachträglicher Einbau:

 

Schmutz sowie Mörtelreste entfernen. Damit eine völlig plane Auflagefläche der Profilschenkel erreicht wird, werden Hohlstellen sowie evtl. Plattenabschottungen beidseitig neben der so erstellten Fuge kraftschlüssig ausgespachtelt. Um die Tragfähigkeit des Profils zu gewährleisten, ist darauf zu achten, dass der Profilschenkel kraftschlüssig und vollflächig aufliegt. Danach ist das Profil mit Dübeln (6 mm Kunststoffdübel) und Senkkopfschrauben (M5) im Abstand von 300 mm beidseitig kraftschlüssig am Untergrund zu befestigen.

Montage Fugenprofile vorgeschriebene Einbauanleitung bei Fußgängerlasten
Schematische Zeichnung Dehnfugenprofil

Beim Einbau in schwimmenden Estrich bzw. in Verbundestrich kann auf eine zusätzliche Befestigung der Dehnfugenprofile auf dem Rohbeton verzichtet werden. Es muss jedoch unbedingt darauf geachtet werden, dass das Mörtelbett unter den Auflageschenkeln mind. 20 mm beträgt, damit die auf das Profil auftretenden Lasten vom Mörtelbett übernommen werden. Ferner ist darauf zu achten, dass der Mörtel oder der Estrich durch eindrücken des Aulageschenkels die Profillochung durchdringt, damit eine feste Verankerung des Schwundfugenprofiles erzielt wird. Ohne die erforderliche Durchdringung des Estrichs durch die Lochung im Auflageschenkel des Fugenprofils, ist ein Ablösen des Profils vom Verfugmörtel sicher. (Rissbildung zwischen Dehnfugenprofil und Fuge). Die Fliesen bzw. der Bodenbelag sind mit normalen Fugenabstand gegen das Profil zu verlegen und die Fuge zwischen Fugenprofil und Bodenbelag ist mit Fugenmörtel satt bis auf den Grund zu verschließen. Durch den Fugenmörtel muss eine kraftschlüssige Verbindung zwischen dem Profilschenkel und dem angrenzenden Bodenbelag geschaffen werden. Beim Einbau des Bodenbelags muss auf eine absolut plane Anarbeitung des Bodenbelags und des Profils geachtet werden, um Schäden im Übergangsbereich zwischen Belag und Schwundfugenprofil zu vermeiden. Eine einwandfreie Funktion der Dehnfugenprofile ist nur durch eine absolute vibrationsfreie und kraftschlüssige Montage möglich.

Montage Fugenprofile vorgeschriebene Einbauanleitung bei rollenden Lasten
Schematische Zeichnung Dehnfugenprofil für Rollende Lasten

Um eine erschütterungsfreie und druckstabile Befestigung der Dehnfugenprofile zu gewährleisten, muss beidseitig der Fuge, auf dem Rohbeton, ein 100 mm breiter kunststoff- oder epoxydharzvergüteter, druckfester und höhengerechter Glattstrich aufgebracht werden. Nach dem Austrocknen des Glattstrichs wird das Profil fluchtgerecht zum Fugenverlauf ausgerichtet. Danach werden die Fugenprofile mittels Dübel und Schrauben (Messingschlaganker M8 und Schrauben DIN 7991 M8 x 80 mm) kraftschlüssig mit dem Untergrund verbunden.

Eine Unterfütterung der Profilauflageschenkel, um evtl. Höhendifferenzen auszugleichen, ist nicht gestattet, da sonst die kraftschlüssige und erschütterungsfeie Befestigung der Fugenprofile nicht gewährleistet werden kann. Der Abstand der Schrauben darf je Profilschenkel max. 300 mm betragen. Der Bodenbelag ist mit normalem Fugenabstand gegen das Profil zu verlegen und die Fugen müssen mit Epoxydharzmörtel kraftschlüssig, bis zum unteren Auflageschenkel des Profils, auf dem Glattstrich geschlossen werden. Beim Einbau des Bodenbelags muss auf eine absolut plane Anarbeitung geachtet werden, dass heißt, Dehnfugenprofil und Bodenbelag sind absolut gleich hoch, um Schäden im Übergangsbereich zwischen Bodenbelag und Profil zu vermeiden.

Eine einwandfreie Funktion der Fugenprofile ist nur durch eine absolut vibrationsfreie und kraftschlüssige Montage möglich.